Schüler aus Watford zu Gast in Mainz

01.06.

Allgemeine Zeitung vom 30.05.2015

MAINZ - (lsj).Die 21 Schülerinnen der Grammar School for Girls aus Watford bei London – für acht Tage zu Gast im Frauenlob-Gymnasium – kommen direkt vom Gutenberg Museum ins Rathaus. Dort werden sie vom Dezernenten für Soziales, Kinder, Jugend, Schule und Gesundheit, Kurt Merkator, empfangen. Mit dabei ist auch Herbert Egner vom Freundschaftskreis Mainz-Watford, der die Schülerinnen einlädt, sich wie zuhause zu fühlen. „Aber benehmt euch nicht wie zuhause“, fügt er scherzhaft hinzu. Auch Merkator schlägt in seiner Rede humorvolle Töne an. Er erkundigt sich, wie den Engländerinnen das Mainzer Essen schmecke. „Wein ist in eurem Alter ja noch keine Frage“, scherzt er.

„Austausch ist wichtig“

Vor allem aber sei Mainz eine junge Stadt mit etwa 40 000 Studenten. Darin sieht Merkator viel Potenzial, genau wie im Schüleraustausch. „Es ist wichtig, dass die europäische Jugend sich austauscht und voneinander lernt“, betont er. „Früher wurde man auf Reisen an jeder Grenze angehalten. Heute streben wir auf ein vereintes Europa zu, dabei dürfen aber die Eigenheiten nicht unter den Tisch fallen“.

Das Erleben dieser Eigenheiten sei vor allem durch Partnerschaften wie der zwischen dem Mainzer Frauenlob-Gymnasium und der Grammar School for Girls in Watford möglich. Seit mittlerweile 44 Jahren organisieren Lehrerinnen vom Frauenlob-Gymnasium diesen Austausch.

Zurück